Schwere mechanisierte Brücke TMM-7

Während der Ausstellung "Armee-2017" präsentierte der SNSZ aus Sankt-Petersburg eine in initiativer Entwicklungsarbeit entstandene neue schwere mechanisierte Brücke. SNSZ, Mittlere-Nevksi Schiffswerft, ist im Militärbereich auf Minensuchboote und -schiffe spezialisiert. Ein weiteres Spezialgebiet ist die Verwendung von Kompositwerkstoffen für die Schiffsrümpfe und -aufbauten. Die TMM-7 könnte die bisher verwendeten Brücken vom Typ TMM-3 und deren Varianten ablösen. Laut einer Ankündigung zur "Armee-2018" ist die Aufnahme der TMM-7 in die Ausrüstung der russischen Armee vorgesehen.

Auf der "Armee-2018" wurde die Brücke im Verbund mit einer TMM3-M2 gezeigt. Das gezeigte Fahrzeug unterscheidet sich von dem Fahrzeug auf der "Armee-2017". Es verfügt über eine Verlegevorrichtung für die Brücke, die im ausgeklappten Zustand gezeigt wird. Sie wird komplett hydraulisch geklappt und verlegt.

Die Brücke ist mit Ausnahme der Stützen und Gelenkverbindungen aus Verbundstoff gefertigt. Ein Brückenabschnitt hat eine Länge von 16 m und eine Breite von 4 m. Anders als die TMM-3 hat die Brücke keine Spurbahnen, sondern eine durchgehende Fahrbahn. Ein Satz soll ebenfalls aus 4 Fahrzeugen bestehen. Die Verbindungselemente sind kompatibel zur TMM-3.

Als Basisfahrzeug wird der Kamaz 63501 verwendet. Ein Brückenabschnitt wiegt ca. 6 t. Die Tragfähigkeit beträgt 60 t.


Besatzung2 Mann
Brückenlänge einzeln/Satz16 m / 64 m
Brückenbreite4 m
Tragfähigkeit der Brücke60 t
Höhe der Brücke, max.5 m
Zeit zum Verlegen einer Brücke/Satz5 min / 40 min
Maximale Geschwindigkeit des Brückenlegers75 km/h
maximale Durchlässigkeit
Radfahrzeuge Stk/h300
Kettenfahrzeuge Stk/h250
Masse des Brückenlegers26,7 t
Masse des Brückenabschnittes6 t
Abmessungen in Transportstellung
Länge11,9 m
Breite3,3 m
Höhe3,9 m


TMM-7
TMM-7

TMM-7
TMM-7

TMM-7
TMM-7

TMM-7 auf der "Armee-2018", im Verbund mit TMM3-M2
TMM-7 auf der Armee-2018, im Verbund mit TMM3-M2

TMM-7 auf der "Armee-2018", im Verbund mit TMM3-M2
TMM-7 auf der Armee-2018, im Verbund mit TMM3-M2

TMM-7, Unteransicht, Klapphydraulik
TMM-7, Unteransicht, Klapphydraulik