MID

Ende der 1970-ger Jahre wurde in Polen der Pionierpanzer "Klon" entwickelt. Basis war der Bergepanzer WZT-2 auf T-55. Das Fahrzeug verfügte über einen Teleskoparm, der mit einem Greifer ausgestattet war und ein Planierschild. Auf dem Heck waren zwei Minenräumladungen WLWD befestigt.

Klon
Klon

Klon
Klon

Klon
Klon

In den 1980-ger Jahren wurde der Pionierpanzer MID entwickelt.

Basis ist der in Polen produzierte Bergepanzer WZT-3 auf Basis des PT-91, der polnischen Weiterentwicklung des in Lizenz produzierten T-72. Der Kranarm wurde auf die rechte Seite des Fahrzeuges verlegt, und gegen einen Teleskoparm getauscht. Der Arm kann mit einer Greifvorrichtung oder einem Baggerlöffel ausgestattet werden. Das Schiebeschild verfügt nun über zwei verstellbare Flügel. Das Fahrzeug kann mit einer Ausstiegsröhre für die Unterwasserfahrt versehen werden. Es ist mit Abschleppvorrichtungen und einer Seilwinde ausgerüstet.

Zum Selbstschutz ist er mit einem 12,7 mm MG und Nebelwerfern ausgerüstet.

Inzwischen gehört die Firma Bumar zur Obrum - Gruppe. Der MID-M, wird auf Basis des PT-91M angeboten. Es bildet die Basis für die aktuelle Version des Bergepanzers WZT-4

Besatzung2 - 3 Mann
Gewicht46,5 t
Länge8,70 m
Breite3,60 m
Höhe2,70 m
Maximale Geschwindigkeit60 km/h
Motorleistung574 KW
Maximale Zugkraft der Winde840 KN
Nutzbare Seillänge200 m
Maximale Kranlast7 t
Volumen Baggerschaufel0,9 cm³


MID
MID

MID-M
MID-M

MID-M
MID-M

MID-M
MID-M