Brückentransportfahrzeug-74

Mitte der 1970 Jahr wurde in der DDR mit der Entwicklung eines Brückentransportfahrzeuges für die Brücken des BLG-60 M begonnen. Mit dem Brückentransportfahrzeug sollten Ersatzbrücken für den Brückenleger transportiert und dem Brückenleger zugeführt werden. Auch sollte das Fahrzeug für das ein -und mehrgliedrige Verlegen von Brücken in nicht gefährdeten Abschnitten, und zur Aufnahme von nicht mehr benötigten Brücken benutzt werden. Die Brücke kann als Paket oder gespreizt verlegt werden. Die Brücke wurde vollständig hydraulisch verlegt.

Als Basisfahrzeug des Erprobungsmusters wurde ein modifizierter Tatra T-813 verwendet, der mit einer Planiereinrichtung versehen war. Für die Serienproduktion waren Tatra T-815 vorgesehen. Es sollten in den Jahren 1978 - 1980 89 Fahrzeuge im SKET Magdeburg gebaut werden. Da die Basisfahrzeuge aber nicht in ausreichenden Umfang geliefert werden konnten, wurde die Entwicklung 1979 eingestellt.

Anfang der 1980-ger Jahre wurde die Transportvorrichtung TV-1 als Ersatz statt des BTF-74 eingeführt.



Breite ohne Brücke2,52 m
Länge der Brücke20 m
Tragfähigkeit 50 t
Maximale Geschwindigkeit60 km/h


BTF-74 in Transportposition
BTF-74 in Transportposition

BTF-74 beim Verlegen der Brücke
BTF-74 beim Verlegen der Brücke