Grabenbagger PZM-2

Seit dem Jahr 1969 war für die Pionierkompanien der MSD/PD die Beschaffung des Grabenbaggers PZM geplant. Die PZM sollte Bagger und andere Erdbearbeitungsmaschinen, wie zB. Grabenpflüge, ersetzen. Auch sollte die Leistungsfähigkeit der Pioniereinheiten unterhalb der Pionierbattalione mit deren Erdbearbeitungsmaschinen erhöht werden. Er ist zum Schaffen von Gräben und Gruben geeignet. Umgesetzt werden konnten diese Planungen aber nicht.

Basis der PZM-2 ist der Traktor T-155. Er wurde mit einem Schaufelbagger und einer Wurfeinrichtung versehen mit der Gräben und Gruben geschaffen werden können. Mit der Planiereinrichtung können Trichter verfüllt, Gruben aufgefüllt oder Schnee geräumt werden. Er ist mit einer Seilwinde mit 5 t Zugkraft versehen.


Motorleistung165 PS
Arbeitsleistung 
Schaffen von Gräben180 m³/h
Breite des Graben0,65 - 0,9 m
Tiefe des Graben1,2 m
Schaffen von Gruben130 m³/h
Breite der Grube2,5 - 3,0 m
max. Tiefe der Grube3,0 m
Zugkraft Seilwinde5 t



PZM-2
PZM-2

PZM-2
PZM-2

PZM-2
PZM-2