Grubenaushubmaschine MDK-3

Die Grubenaushubmaschine MDK-3 ist die Weiterentwicklung der Grubenaushubmaschine MDK-2M auf Basis des AT-T.

Basis der MDK-3 ist der Schlepper MT-T, der von 1979 - 1992 gebaut wurde. In der ursprünglichen Ausführung war die Maschine mit einem Kran ausgerüstet.
Anders als bei der MDK-2 befindet sich die Erdfräse nicht zwischen Schutzschild und Schleuderwerk, sondern hinter diesem. Dadurch fährt die Maschine beim Arbeiten rückwärts.

Der MT-T verfügt über das Fahrwerk des T-64.


BasisfahrzeugMT-T
Motorleistung710 PS
Maximale Geschwindigkeit65 km/h
Masse39,5 t
Besatzung2 Mann
max. Arbeitsleistung800 m³/h
max. Breite der Grube bei einem Arbeitsgang3,50 m
max. Aushubtiefe bei einem Arbeitsgang1,75 m
max. Aushubtiefe der Grube3,70 m



MDK-3


MDK-3


MDK-3 mit Kran