System Leguan Brücke / Fähre

Finnland ist bisher das einzige Land, das die Brücke / Fähre des Systems Leguan eingeführt hat. Es wird unter der Bezeichnung Bro/Fepre-2000 (Brücke/Fähre) genutzt.

Die 26-m Brücke kann mit hydraulischen Rampen und zusätzlichen Pontons, auf denen die Brücke befestigt wird, als Fähre oder bei Kopplung mehrerer Fähren, als Schwimmbrücke genutzt werden. Es können zwei Fähren unterschiedlicher Traglast erstellt werden.

Es gibt motorisierte und unmotorisierte Pontons. Die motorisierten Pontons sind mit Wasserstrahlantrieben ausgerüstet, die auch in flachen Gewässern eine hohe Manövrierfähigkeit der Fähren sicher stellen. Die unmotorisierten Pontons können mit aufblasbaren Auftriebskörpern und Abdeckungen zum Schutz gegen Wasser versehen werden.

Zur Fähre gehören auch Lenz- und Beleuchtungseinrichtungen. Der Motor treibt den Kompressor zum Aufblasen der Auftreibskörper und die Hydraulikpumpen für die 4 Rampen an. Als weiteres Zubehör sind Geländersätze und Abdeckungen für den Spurbahnenzwischenraum verfügbar.

Die Elemente der Fähre werden von LKW mit Ladevorrichtung transportiert.

Tragfähigkeit der FähreMLC 30 oder MLC 70
Anzahl der Pontons
MLC 30
Gesamt6
motorisiert2
MLC 70
Gesamt12
motorisiert4
Abmessungen Fähre
Länge35 m
Breite18 m
Höhe2 m
Abmessungen Ponton
Länge9 m
Breite2,2 m
Höhe1,2 m
Abmessungen Rampe
Länge5 m
Breite2 m
Höhe0,6 m
Tiefgang
unbeladen0,3 m
maximal0,8 m
Gewicht Ponton
motorisiert3,7 t
unmotorisiert1,6 t
Besatzung
MLC 303 Mann
MLC 705 Mann


Leguan Fähre MLC 70 mit Brücke auf MAN
Leguan Fähre
motorisierte Pontons mit Schutz für den Fahrerstand, unmotorisierte Pontons sind abgedeckt

Leguan Fähre MLC 70
Leguan Fähre MLC 70

Pontons mit Transportfahrzeug
Pontons mit Transportfahrzeug

gekoppelte Pontons
gekoppelte Pontons
motorisierte Pontons mit Schutz für den Fahrerstand, unmotorisierte Pontons mit Auftriebskörpern

Leguan Fähre MLC 70
Leguan Fähre MLC 70
auf dem Ponton links Teile des Beleuchtungssatzes